Ist der Besuch beim Kieferorthopäden

in der Corona-Pandemie sicher?

ZWP online meldete am 27. Oktober 2020, dass entgegen der Erwartungen, die man hatte, eine Studie des American Dental Association (ADA) Science and Research Institutes sowie Health Policy Instituts in Chicago von Juni 2020 mit 2.200 amerikanischen Zahnärzten ergab, dass die Zahl der Infektionen in dieser Berufsgruppe vergleichsweise gering ist (unter 1 %).

Das sind auf jeden Fall sehr gute Nachrichten für Zahnärzte und Kieferorthopäden sowie unsere Patienten!

Die strikten Hygiene-Auflagen für die Praxen fruchten ganz offensichtlich:

  • Nutzung des bestmöglichen Schutz-Equipments für Ärzte und Personal
  • Desinfektion von Materialien, Instrumenten und Oberflächen nach einem strengen Hygiene-Plan
  • Reduktion der Aerosole
  • Handinstrumente statt Ultraschall
  • Temperaturmessung der Patienten und des Personals bei Bedarf
  • Distanz im Warteraum, Reduktion der Anzahl der Personen auf ein Minimum, angepasstes zeitliches Patientenmanagement
  • Patienten-Screening bezüglich COVID-19 vor dem Zahnarztbesuch

Weitere Studien werden folgen.

Ihr Team der Praxis Dr. de Cassan

Quellen:

https://www.zwp-online.info/zwpnews/dental-news/branchenmeldungen/corona-infektionen-bei-zahnarzten-unter-einem-prozent

https://www.ada.org/en/publications/ada-news/2020-archive/october/ada-study-finds-covid-19-rate-among-dentists-less-than-1-percent

Kieferorthopäden oder Zahnärzte mit Schwerpunkt
in Hannover auf jameda
zertifiziert