Rententionsphase

Nachhaltig gesichert

Retentionsgeräte dienen der letzten Feinkorrektur sowie der Stabilisierung der Behandlungsergebnisse nach Abschluss der aktiven Behandlung mit herausnehmbaren oder festsitzenden Apparaturen. In der Retentionsphase wird die Tragezeit des Retentionsgerätes zunehmend verkürzt.

Alles aus einer Hand – unser eigenes Praxislabor

Wir betreiben seit 01.05.1989 ein eigenes, nach ISO Norm zertifiziertes, zahntechnisches Labor. Kieferorthopäde Dr. Michael de Cassan und die Zahntechnikerin stimmen sich direkt aufeinander ab und arbeiten Hand in Hand. Durch den Einsatz modernster Technik, hohem handwerklichen Können und qualitativ hochwertigen Materialien werden unsere kieferorthopädischen Geräte individuell für jeden Patienten angefertigt.

Kurze Wege und die unmittelbare Kommunikation zwischen Arzt und Technikerin ermöglichen einen optimalen und schnellen Behandlungsverlauf.

Zahnspangen – Retentionsphase (Passive Behandlung)
Am Ende der aktiven Behandlung bekommt der Patient Retentionsgeräte zur Stabilisierung des Behandlungsergebnisses. Diese Geräte können auch noch für Feinkorrekturen eingesetzt werden und müssen nachts und am Anfang teilweise auch tagsüber getragen werden.

Ein Überblick über die gängigen Retentionsgeräte:

Die Retentionsplatte
Diese Apparatur sieht wie eine normale herausnehmbare Zahnspange.
Wir bieten viele Farben zur Auswahl.

Der Retainer
Nach erfolgreichem Abschluss einer kieferorthopädischen Behandlung kann der Einsatz eines Lingualretainers sinnvoll sein, um das Behandlungsergebnis zu stabilisieren. Die anhaltende Tendenz der Zähne, nach vorne zu wandern, aber auch der Druck der Weisheitszähne können sonst, insbesondere bis zum 25. Lebensjahr, zu einer deutlichen Veränderung der Schneidezahnstellung führen.

Ein sehr dünner Golddraht wird dabei von innen an den Schneide- und Eckzähnen befestigt und hält die Zähne in der gewünschten Position. Dieser Retainer sollte viele Jahre getragen werden, um wachstumsbedingten Bewegungen der Zähne nach Abschluss der kieferorthopädischen Behandlung entgegenzuwirken. Von außen ist der Retainer nicht sichtbar und wird auch schnell nicht mehr als Fremdkörper empfunden.
Bei einer guten und regelmäßigen Zahnpflege wird das Risiko von Karies oder die Ablagerung von Zahnstein an den Zähnen durch den Retainer nicht erhöht.

Retentionsgeräte müssen in der Regel nachts und anfangs mitunter auch tagsüber getragen werden. Folgende Geräte finden bei uns Verwendung:
Die Retentionsplatte ähnelt der herausnehmbaren Zahnspange und ist in verschiedenen Farben verfügbar. Der festsitzende Lingualretainer stabilisiert die zuvor erzielten Behandlungsergebnisse unsichtbar und unkompliziert als Schienung an der Rückseite der Zähne.

Bis zum 25. Lebensjahr haben Zähne die Tendenz nach vorne zu wandern. Auch der Druck der Weisheitszähne kann die Schneidezahnstellung verändern. Der aus einem feinen Golddraht gefertigte Lingualretainer hält die Zähne über Jahre in der gewünschten Position. Bei guter und regelmäßiger Zahnpflege werden das Kariesrisiko oder die Möglichkeit von Zahnsteinablagerungen nicht erhöht.

Kieferorthopäden oder Zahnärzte mit Schwerpunkt
in Hannover auf jameda
Praxis+Award Qualitätssiegel